#GAW18_UP Programm

Die Geography Awareness Week bietet dir in der Zeit vom 12.-16. November 2018 die Möglichkeit, an vielen unterschiedlichen und interessanten Veranstaltungen rund um Geographie teilzunehmen. 

Einfach nach unten Scrollen und Veranstaltung aussuchen.

Das Programm der #GAW18_UP

Potsdamer Wanderungsgeschichten

 „Als ich in Potsdam ankam, war ich sehr enttäuscht, denn ich dachte, Potsdam wäre am Potsdamer Platz.“ 


Chelsea, Tereza und Percival sind drei fiktive Personen, die bei der Exkursion durch Potsdam an ausgewählten Orten ihre Migrationsgeschichten erzählen. Sie sprechen über ihre individuellen Hintergründe, Bedingungen, Wünsche und Träume. Die Veranstaltung versucht einen differenzierten Einblick in die Vielfältigkeit von Wanderungsgeschichten zu geben, indem nicht verallgemeinert wird, sondern individuelle Biografien nebeneinander gestellt werden.

Wann: Dienstag, 13. Nov ;  13:00 Uhr; Dauer etwa 2 Stunden
Wo:  Potsdam Hbf Süd, vor McDonalds


Kontakt: Chris Hiller

Reflectories for SDGs


Ein Reflectory (reflect + story) ist ein Hörspiel, das die Hörenden vor die Wahl stellt. Sie treffen die Entscheidungen und müssen die Konsequenzen aushalten.

Zentrales Thema der Geschichte ist immer eines der 16 Ziele der UN zur nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals).

Im Workshop spielst du selbst das Reflectory zum Ziel 6: „Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen“ durch und klärst mit uns und den anderen Teilnehmenden in einer anschließenden Diskussion die Möglichkeiten im Unterrichtseinsatz.

Zusammen wollen wir das  Potenzial der Methode als Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausloten.

Lass dich von dieser neuen geogaphiedidaktischen Methode inspirieren!

Wann: Mittwoch, 14. Nov ; 16-18 Uhr
Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 1; PC-Pool

Kontakt: Werner Thiem / Julia Rauh

Keep Cool

Was können wir eigentlich lernen, wenn wir spielend Lernen? Eine ganze Menge! 


Im Klimaspiel KEEP COOL übernimmst du die Verantwortung für die wirtschaftliche Entwicklung einer Weltregion. Du musst deine regionenspezifischen Ziele gegen konkurrierende Interessen durchsetzen und dabei Verhandlungsgeschick, Durchhaltevermögen und Augenmaß hinsichtlich des Klimaschutzes und der wirtschaftlichen Entwicklung deiner Region miteinander austarieren. Kannst du deine Region zu großem Erfolg führen oder stürzt ihr die gesamte Welt in eine Klimakatastrophe?


#GAW18_UP meint: Ihr sucht noch nach einer tollen Möglichkeit, eurer Klasse / eurem Kurs die Auswirkungen ihres Handels auf verschiedenen Maßstabsebenen nahezubringen? Dann nichts wie hin da! 


Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 24, Raum 0.75 (Didaktiklabor)
Wann: Freitag, 16 Nov. ; Start um 17:00

Kontakt: Bastian Schulz

Small Town Boy und Big City Girl


„Auf dem Dorf dürfen wir nicht Händchen halten, in der Stadt darf ich sein, wer ich bin.“ 


Medien, Berichterstattung und auch Wissenschaft sind geprägt von der Vorstellung, dass der ländliche Raum keinen Platz für Menschen außerhalb der Heteronorm bietet. Der queere Anti-Urbanismus macht sich stark gegen solche Diskurse und holt die geschlechtliche und sexuelle Vielfalt aus der Unsichtbarkeit. 

So soll deren Alltagspraxis mit ihren individuellen Erfahrungsräumen aufgezeigt werden, um strukturelle Diskriminierung zu unterbinden.

Im Anschluss an den Vortrag wird es eine materialgestützte Diskussion geben.

Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 24, Raum 0.75.
Wann: Sonntag, 11. Nov. ; 11:00 – 12.30 Uhr
(Achtung, die Veranstaltung findet außerhalb der offiziellen Zeiten der GAW statt)

Kontakt: Chris Hiller

1. Potsdamer Mapathon



Mit Hilfe von Satellitenbildern wollen wir Regionen kartieren, in denen Katastrophen stattfinden, damit diese Karten von humanitären Organisationen genutzt werden können. Dafür werden wir OSM (Open Street Map) benutzen, die größte nutzer*innen-generierte Karte der Welt.

Zur Teilnahme sind keine Vorkenntnisse nötig. Zu Beginn wird es eine kleine Einführung zur Kartierung mit OSM geben. Außerdem ist die Software sehr intuitiv.
Je mehr von euch teilnehmen, desto größer ist die Gebietsabdeckung, die bei diesem Mapathon erreicht werden kann, also kommt zahlreich!

Wann: Mittwoch, 14. Nov ; 13-16 Uhr
Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 1 (gegenüber der Mensa), PC-Pool

Kontakt: Hanna Schreier

Behind Elephants, Sunsets and Gin Tonic in Southern Africa 

Im Mittelpunkt des Beitrages stehen geführte Touren in die Alltagswelt von Einheimischen in Südafrika, Namibia, Zimbabwe und Tansania/Zansibar. 

Behandelt werden vier touristische Formen, die sich hinter den oder  parallel zu den üblichen massentouristischen Attraktionen in diesen Ländern (wie Safari, Landschaft, Exotik) etabliert haben. Vorgestellt  werden Cultural-/Ethno-Tours, Townshiptouren, Villages Walks und  organisierte Begegnungen mit Einheimischen (Unternehmer, Schüler, Landwirtschafts- experten ...).

Nach einer inhaltlichen Hinführung zum Thema werden in einem kurzen Video-Clip (der im Rahmen eines Forschungsaufenthaltes Anfang 2018 entstanden ist) die Charakteristika dieser Tourformen und die  wissenschaftlichen Erkenntnisse skizziert sowie die noch offenen Fragen formuliert. In einer anschließenden Diskussion mit den Anwesenden wird das Gezeigte vertieft und die offenen Fragen diskutiert.


Wann: Montag, 12. Nov, 17:30 - 19:00 Uhr
Wo: Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam; Raum Schwarzschild im Obergeschoss


Vortragende :

Dagmar Bode / Prof. Dr. Manfred Rolfes

Lost Place

Verlassene Orte liegen häufig jenseits üblicher Wege. Sie erscheinen geheimnisvoll, real und unreal zugleich und lösen für viele eine Faszination aus.

Auf einer Exkursion zum verlassenen Flugplatz Rangsdorf südlich von Berlin soll genau diese Faszination zunächst angeleitet individuell und dann dialogbasiert erkundet werden.

Die ExkursionteilnehmerInnen sind herzlich eingeladen, ihre Beobachtungen zum Ort im Rahmen eines derzeitigen Forschungsprojektes zu verlassenen Orten zur Verfügung zu stellen.   

Wann: Sonntag ,11. Nov, Start: 11 Uhr

Wo: Treffpunkt wird per Mail bekannt gegeben
Teilnehmer*innenzahl: 4-6

(Achtung: die Veranstaltung findet außerhalb des herkömmlichen Zeitrahmens der GAW statt.)

 

Kontakt: Dr. Jan Lorenz Wilhelm 

Maptastic GIS-ART

Geoinformationssysteme und Bilddaten der Fernerkundung sind wertvolle Mittel zur Planung und Analyse von Räumen.

Karten sind seit jeher auch ein Mittel zur Darstellung von Räumen. Sie können vereinfacht und mit Fokus auf einen bestimmten Aspekt oder eine bestimmte Fragestellung Informationen über einen Raum darstellen.


In diesem Einführungskurs wollen wir eine andere Seite der Kartographie erkunden: die Ästhetik!
Wie können diese geographischen Informationen so arrangiert werden, dass sie ein besonders stimmiges, ansehnliches Bild ergeben? Wie kann aus Karten quasi Kunst werden?

Kenntnisse im Umgang mit EDV sind von Vorteil, aber es handelt sich um einen leichten Einsteigerkurs, bei dem du mit viel Spaß an den frei zugänglichen OSM-Daten dein eigenes kleines Kunstwerk erstellen kannst.

Als Ergebnis gibt es Wohnzimmerkunst als Take-Away!

Wann: Donnerstag, 15. Nov ; 15:00 - 18:00 Uhr
Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 1, PC-Pool
Teilnehmer*innenzahl: max. 12 Personen

 

Kontakt: Daniela Walch

GEO QUIZ

Den Abschluss der #GAW18_UP feiern wir mit einem besonders nerdigen Format: dem Geo Quiz in der Bar Gelb.

Schnappt euch ein Team oder taucht einfach auf - es finden sich garantiert genug Leute für einen entspannten Abend.

English: Hello Geography-Enthusiats, we will celebrate the end of Geography Awareness Week with a traditional Geo Quiz  at "Bar Gelb".
As the GAW is celebrated worldwide, we would like to welcome Potsdams international students to this event. Each category will have a couple of english questions as well, so feel free to come along and bring you international friends as well.

Wann: Freitag, 16. Nov ; 18:00 -20:00 Uhr
Wo: Bar Gelb, Potsdam


Kontakt: Daniela Walch

Nachhaltiger Campus

Tag für Tag verbringen wir unsere Zeit in öffentlichen Räumen. Dabei schenken wir ihnen in der Regel nur wenig Beachtung. Wir sehen vor allem das, was für uns unmittelbaren Informationswert hat, zum Beispiel die Anzeige, wann der nächste Zug fährt, oder was auf dem Mensa Menü steht.

Um in Zukunft mit etwas offeneren Augen über den Campus zu gehen, räumen wir ihn zusammen auf und befreien unsere Wiesen von den vielen kleinen Dingen, die im Alltag unbeachtet bleiben.



Wann: Mittwoch, 14. Nov; 17-19 Uhr
Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Treffpunkt vor dem IKMZ Golm

 

Kontakt: Svenja Busse-Kern

Wie werde ich Master? Oder Bachelor?

Indem du am Ende noch eine Abschlussarbeit schreibst, klar. Aber wo? Und wie findet man die?

Vier über die Welt verstreute Beispiele der Geoökologie erwarten dich in dieser kleinen Vortragsreihe. Von Arbeiten die gerade beginnen, mittendrin oder schon geschafft sind….

Wann: Montag, 12. November Start: 16:00 Uhr
Wo: Universität Potsdam, Campus Golm, Haus 10, Raum 0.25

 

Kontakt: Pia Aufsfeld

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/